Sie sind hier:   HomeDresden Information

Dresden Information

Drucken

Der Fürstenzug

An der Nordwand des Schlosses befindet sich der auf der Welt einzigartige Fürstenzug, auf dem die Geschichte der Wettiner, dem sächsischen Adelsgeschlecht, auf 24.000 fugenlos aneinander gereihten Meißner Fliesen dargestellt ist. Der Fürstenzug zeigt 93 Personen, angefangen bei Königen und Kurfürsten über Wissenschaftler und Handwerker bis hin zu Soldaten und Kindern.

Die Brühlsche Terrasse

Bauherr war Graf von Brühl, der sich nach und nach dieses Areal von seinem Kurfürsten August dem Starken schenken ließ und später einen barocken Lustgarten sowie ein Palais und eine Galerie errichten ließ. Erst seit Beginn des 19. Jahrhunderts ist die Brühlsche Terrasse für die Öffentlichkeit zugänglich. Seitdem wird die Brühlsche Terrasse am Treppenaufgang von den Figuren der "Vier Jahreszeiten" gesäumt. Ende des 19. Jahrhunderts wichen die Brühlschen Bauten der Sekundogenitur, der Kunstakademie und dem Albertinum. Schließlich wurde aus dem fürstlichen Lustgarten der "Balkon Europas".

Festung Dresden

Unter der Brühlschen-Terrasse liegt der wohl älteste Teil der Stadt aus der Zeit der Renaissance. Überreste mittelalterlicher Wehranlagen und das letzte originale Stadttor Dresdens sind ein Erlebnis besonderer Art und entführen Sie in eine längst vergangene Zeit. In diesen Festungsgewölben erfand J. F. Böttger 1709 das europäische Weisse-Porzellan.